Projektübersicht

Der Sportverein Zwingenberg möchte das in die Jahre gekommene Kleinspielfeld sanieren. Hierzu soll die Anlage neu gestaltet sowie ein neuer Kunstrasen auf dem Feld eingebaut werden.

Kategorie: Sport
Stichworte: Bolzplatz, Jugend, Zwingenberg, Fussball, Kleinspielfeld
Finanzierungs­zeitraum: 15.05.2019 10:35 Uhr - 14.07.2019 18:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das vorhandene Kleinspielfeld ist in die Jahre gekommen und stark sanierungsbedürftig.
Bisher ist ein Tartanbelag als Untergrund aufgebracht. Da dieser aber mehrere Löcher aufweist, ist eine Nutzbarkeit des Platzes nicht mehr gegeben. Aus Kostengründen soll der Tartanplatz nicht erneuert, sondern ein neuer Kunstrasen auf den bestehenden Belag aufgebaut werden. Weiterhin soll die Außenanlage neu gestaltet und ein Flutlich neben dem Platz angebracht werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das neue Kleinspielfeld soll auch weiterhin nicht nur vom Sportverein, sondern sowohl von der ganzen Gemeinde Zwingenberg als auch umliegender Gemeinden genutzt werden können. So sollen zum einen neue Jugendspieler/innen für den Verein gewonnen, aber auch Kindern und Jugendliche außerhalb des Sportvereins soll die Möglichkeit gegeben werden, Koordination mit dem Ball zu erlernen und sich fit für das Leben zu halten.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Die Jugend- und Sportförderung ist das wichtigste Ziel des Sportvereines. Mit der Unterstützung von Vielen soll der Zwingenberger Bevölkerung die Möglichkeit gegeben werden, das Kleinspielfeld wieder zeitgemäß zu nutzen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich aller Voraussicht nach auf etwa 92.000 €. Der Sportverein ist für die Umsetzung des Projektes auf Spenden angewiesen. Der Restbetrag soll durch einen Investitionszuschuss der Gemeinde Zwingenberg sowie vom Badischen Sportbund finanziert werden.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Gesamtverein besitzt etwa 420 Mitglieder, darunter sind 120 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die sich aktiv am Sport beteiligen.