Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Eberbacher Kickboxer brauchen Kampfsportmatten

Kategorie: Sport
Stichworte: Kickboxen, Kampfpsortmatten, Eberbach, KV Eberbach, Gumarow
Finanzierungs­zeitraum: 27.08.2019 13:59 Uhr - 19.11.2019 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Herbst 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

• Die KV Eberbach gibt es seit 1980 in Eberbach.
• Seit 2017 bieten wir in unserem Verein zusätzliche Sportarten (Boxen, Kickboxen, Yoga, Tai Chi, Aerobic) für Groß und Klein an.
• Mit Beginn des Jahres 2019 sind wir in die WAKO (Bundesfachverband für Kickboxen) eingetreten und waren auch schon auf einzelnen Wettkämpfen erfolgreich.
• Leider fehlen uns zum sicheren Training Kampfsportmatten, um das Training wettkampforientierter zu gestalten und das Verletzungsrisiko für unsere Sportler zu senken.
• Neben der fehlenden Dämpfung für die Gelenke können sich die Trainierenden auch am Boden beim Fallen oder Stürzen verletzen, was auch einige Male schon passiert ist.
• Bei den zahlreichen Trainingsstunden in der Woche allein durch das Box- und Kickboxtraining, sowie Yoga-, Tai Chi- und Aerobic-Kursen, wären die Matten hervorragend dazu geeignet, ein ergonomisches Training zu absolvieren.
• Daher möchten wir Kampfsportmatten anschaffen, um unseren Vereinsmitgliedern bestmögliche Trainingsbedingungen zu bieten

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

• Kickboxen stärkt nicht nur den Körper, sondern auch Geist und Seele. Es wird von Anfang an der Umgang mit Regeln, Disziplin und Respekt gelehrt. Die Vorzüge unseres Box- und Kickboxtrainings bestehen in einem umfassenden Ganzkörpertraining, da Kampfsport, wenn Arme und Beine gleichermaßen eingesetzt werden, generell höchste Anforderungen an die gesamte Fitness stellt. In einem immer komplexer werdenden Lebensumfeld stärken wir somit unseren Nachwuchs nicht nur körperlich, sondern vor allem auch ihr Selbstwertgefühl und -bewusstsein.
• Dies entwickelt ein selbstbestimmtes Handeln über den eigenen Körper, welches auch bei Grenzüberschreitungen mit Nachdruck und Widerstand durchgesetzt werden kann. Somit leistet Kickboxen auch einen wertvollen Beitrag zur Gewaltprävention, Selbstverteidigung und Werteentwicklung gegenüber sich selbst und seinen Mitmenschen.
Trotz Wettkampf ist Kickboxen ein Sport für Jedermann und kann auch als Breitensport äußerst erfolgreich betrieben werden – also für …
• Kinder und Jugendliche, die (wieder) Spaß an der Bewegung haben wollen
Berufstätige, die als Ausgleich zum Job Sport treiben wollen
Frauen, Männer, Trainierte und Untrainierte.
• Mit guten Trainingsbedingungen können wir mehr erreichen und durch den Kampfsport den Lebensweg unserer Kinder und Jugendlichen positiv prägen

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

• Als gemeinnütziger Sportverein in Eberbach brauchen wir Ihre finanzielle Unterstützung, um die Anschaffung von Kampfsportmatten realisieren zu können.
• Da wir unser Sportheim selbst finanzieren, bleibt nicht viel Spielraum für solche Anschaffungen. Aber diese sind uns wichtig, da uns Sicherheit sehr am Herzen liegt.
Jetzt benötigen wir Ihre/Eure Hilfe!
Das Projekt „KVE kämpft für Kampfsportmatten“ kann natürlich nicht ohne finanzielle Hilfe umgesetzt werden. Wir haben uns dieses Ziel wohl überlegt, die Finanzen geplant und ein Konzept zur Umsetzung erarbeitet.
• Wenn Ihr uns helfen wollt, kann unsere Idee Wirklichkeit werden!
Werdet selbst FAN, teilt die Idee weiter und gewinnt weitere Unterstützer für dieses Projekt, um die Nachwuchsarbeit und somit den Wettkampfsport in der eberbacher Region zu unterstützen und zu stärken.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

• Im ersten Schritt wollen wir für unseren Trainingsraum Kampfsportmatten kaufen. Dieser hat eine Fläche von 120qm . Dabei müssen wir je nach Angebot mit einem Anschaffungspreis von ca. 40 € pro Matte rechnen.
• Im zweiten Schritt werden wir an den Wänden und Ecken des Trainingsraumes Polsterungen anbringen, um weiteren Schutz zu gewährleisten.
• Die noch verfügbaren Mittel werden wir dann für weiteres Trainingsequipment und Wettkampfausrüstung einsetzen.

Wer steht hinter dem Projekt?

• Für Abteilungsleiter und Trainer Wladislaw Gumarow, der selbst ein erfolgreicher Wettkämpfer mit viele nationalen und internationalen Titeln im Karate, Boxen und Kickboxen war, ist es ein wichtiges Projekt. "Gute Trainingsbedingungen sind wichtig für einen erfolgreichen Trainingsbetrieb".
• Die Vereinsverantwortlichen unterstützen diese Idee in vollem Umfang. Alle Mitglieder, Trainer und Kampfsportbegeisterte haben ein hohes Interesse an einer verletzungsfreien und förderlichen Nachwuchsarbeit!
• Für Fragen und Infos stehen Ihnen Birgit Wierz & Wladislaw Gumarow jederzeit zur Verfügung