Projektübersicht

Medien spielen im Alltag unserer Kinder, in unserem eigenen und dem der übrigen Arbeitswelt eine zentrale Rolle. Deshalb ist es wichtig, das Lernen mit und über Medien vertieft an die Schule zu bringen.
Unser Ziel ist es, die entsprechende Infrastruktur am ASG Neckarbischofsheim zu verwirklichen: Jeder Fachraum und jedes Klassenzimmer der Schule soll möglichst ähnlich mit sinnvollen Präsentationsmedien sowie Netzwerk- und Internetzugang ausgestattet werden.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Adolf-Schmitthenner-Gymnasium, Neckarbischofsheim, Digitalisierung, Medien, Gymnasium
Finanzierungs­zeitraum: 09.05.2019 07:56 Uhr - 31.07.2019 23:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Adolf-Schmitthenner-Gymnasium möchte allen Schülerinnen und Schülern im Schulunterricht den Einsatz digitaler Medien ermöglichen und damit die Voraussetzungen schaffen, dass die Leitperspektiven Medienbildung, Berufsorientierung und Verbraucherbildung im täglichen Unterrichtsgeschehen umgesetzt werden können. Konkrete Beispiele aus der Unterrichtspraxis, die bereits am Adolf-Schmitthenner-Gymnasium umgesetzt werden, können damit von noch mehr Schülerinnen und Schülern zeitgleich genutzt werden, z.B:

  • Rechercheaufträge
  • Visualisierung durch z.B. Videosequenzen und Farbbilder in guter Qualität
  • Sprachunterricht (z.B. Kontakt zu Austauschschülerinnen und -schülern über beispielsweise Skype, ERASMUS und e-twinning)
  • Urheberrecht und Medienkompetenz
  • Dynamische Darstellungen (z.B. Geogebra im Mathematikunterricht)
  • Interaktive Schulbücher und Online-Angebote der Schulbuchverlage
  • Darstellung und Präsentation von Schülerbeiträgen
  • Erstellung von Erklärvideos durch Schüler
  • usw.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Zielgruppe dieses Projekts sind in allererster Linie die Schülerinnen und Schüler des ASG. Aber auch die Lehrerinnen und Lehrer, die zukünftig ihren Unterricht noch vielfältiger und unter Zuhilfenahme unterschiedlichster Medien durchführen können.
Der Bildungsplan 2016 des Gymnasiums Baden-Württemberg fordert genau dies in der Leitperspektive Medienbildung:
„Die Entwicklung unserer Gesellschaft zu einer Mediengesellschaft macht Medienbildung zu einem wichtigen Bestandteil allgemeiner Bildung. Ziel von Medienbildung ist es, Kinder und Jugendliche so zu stärken, dass sie den neuen Anforderungen sowie den Herausforderungen dieser Mediengesellschaft selbstbewusst und mit dafür erforderlichen Fähigkeiten begegnen können. Dazu gehören eine sinnvolle, reflektierte und verantwortungsbewusste Nutzung der Medien sowie eine überlegte Auswahl aus der Medienvielfalt in Schule und Alltag. Um diese Kompetenzen zu vermitteln, muss Medienbildung fächerintegriert unterrichtet werden. Die grundlegenden Felder der Medienbildung sind Information, Kommunikation, Präsentation, Produktion, Analyse, Reflexion, Mediengesellschaft, Jugendmedienschutz, Persönlichkeits‑, Urheber‑, Lizenzrecht und Datenschutz.“

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Das ASG hat im vergangenen Jahr eine sinnvolle und notwendige Erweiterung und Modernisierung erhalten. Durch den Anbau mit den neuen Fachräumen und den Sanierungsmaßnahmen am Adolf-Schmitthenner-Gymnasium, hat die Stadt wesentliche Voraussetzungen für die Realisierung eines zeitgemäßen Unterrichts geschaffen.

In einem nächsten Schritt soll jeder Fachraum und jedes Klassenzimmer mit Netzwerk- und Internetzugang sowie Präsentationsmedien ausgestattet werden. Auf diese Art wollen wir als Schulgemeinschaft die Grundlage dafür schaffen, dass die Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler gefördert wird.

Neckarbischofsheim als sehr kleine Gemeinde ist mit dieser Aufgabe finanziell an der Grenze, weshalb die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer mit einem Crowdfunding-Projekt andere Wege der Unterstützung bestreiten wollen. Auch der Gemeinderat und der Elternbeirat haben sich für die Umsetzung des Projekts ausgesprochen.

Stand der aktuellen Diskussion beim Thema „Digitalisierung der Schulen“ ist, dass durch den „DigitalPakt“ Schulen Gelder zur Verfügung gestellt werden, die zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur eingesetzt werden sollen. Diese Gelder sind dringend notwendig, denn der campusartige Aufbau des Schulgeländes am ASG hat zur Folge, dass im Bereich der Infrastruktur auch außerhalb des Hauptgebäudes noch einige offene Baustellen vorhanden sind: Mehrere Nebengebäude (und damit auch Fachräume und Klassenzimmer) besitzen derzeit noch keinen Anschluss an die Serverstruktur und das Internet und auch keine Ausstattung mit digitalen Medien. Leider ist im Moment noch nicht abschließend geklärt, wieviel und unter welchen Bedingungen wir Gelder aus dem „DigitalPakt“ erhalten können, um auch die Nebengebäude austatten zu können.

Dies soll uns aber in unseren gemeinsamen Anstrengungen zur Verbesserung der digitalen Situation an unserer Schule nicht abhalten. Wir möchten mit diesem Projekt im Hauptgebäude starten und darauf aufbauend später mit Hilfe des Digitalpakts die weiteren Gebäude ausstatten.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei Gelingen des Crowdfundig-Projekts am ASG sollen in den Sommerferien so viele Klassenzimmer wie möglich mit Beamern, Dokumentenkameras, Lautsprechern, Streaming Devices für kabellose Übertragung und Nutzung jeglicher Geräte (auch die Nutzung von Schülergeräten ist so möglich = BYOD „bring your own device“) und ausgestattet werden. Zudem soll der Südflügel des Haupthauses mit WLAN ausgerüstet werden.

Je mehr Mittel uns über dieses Projekt zur Verfügung gestellt werden, desto mehr Räume können ausgestattet werden und entsprechend mehr Schülerinnen und Schüler profitieren! Wir freuen uns daher auch über jeden Euro, der über das Projektziel hinaus gespendet wird.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt wird unterstützt von:

  • den Schülerinnen und Schüler des ASG, vertreten durch die SMV (Schülermitverantwortung)
  • der Elternbeirat
  • die Schulleitung
  • das Lehrerkollegium
  • den Gemeinderat der Gemeinde Neckarbischofsheim als Schulträger